Faszination Südostasien: Vietnam – Kambodscha

Mit PHILIPPI Reisebegleitung Martin Avemann & Flughafentransfer

15-tägige Rundreise

Entdecken Sie Vietnam, das noch die Faszination des „Alten Asiens“ besitzt. Erleben Sie die koloniale Atmosphäre von Hanoi und Saigon, die sagenhafte Halongbucht, die altehrwürdige Kaiserstadt Hue und die amphibische Welt des Mekong-Deltas. Krönender Abschluss der Reise sind die prachtvollen Tempelanlagen von Angkor in Kambodscha mit einer eindrucksvollen Mönchszeremonie!

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise Frankfurt – Hanoi

Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Anreise nach Hanoi.

2. Tag: Hanoi
Willkommen in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams, die sich trotz aller Modernität den Charme und die Geheimnisse vergangener Jahrhunderte bewahrt hat. Nach dem Transfer zum Hotel besuchen Sie u. a. das Ho-Chi-Minh-Mausoleum (Außenbesichtigung), das traditionelle Pfahlhaus, die Einpfahlpagode, das Ethnologische Museum und den 1.000 Jahre alten Literaturtempel (1. Universität Vietnams). Danach unternehmen Sie einen Bummel durch die Altstadt von Hanoi und spazieren rund um den Hoan-Kiem-See.

3. Tag: Hanoi – Halong Bucht
Vormittags fahren Sie entlang der Reisfelder am Delta des Roten Flusses nach Halong. Gegen Mittag erfolgt die Einschiffung auf eine traditionelle Dschunke und es erwartet Sie das erste Highlight dieser Reise, eine Bootsfahrt durch die faszinierende Halong Bucht (UNESCO Weltnaturerbe). Die steil aufragenden Felsformationen, die sich wie mystische Wesen aus dem türkisfarbenen Fluten erheben, werden Ihr Herz höherschlagen lassen. Genießen Sie den Sonnenuntergang an Bord auf dem Sonnendeck bei einem Cocktail und lassen Sie sich von den sanften Wogen des Wassers in den Schlaf schaukeln – ein unvergessliches Erlebnis!

4. Tag: Halong Bucht – Hoi An
Früh am Morgen können Sie den atemberaubenden Sonnenaufgang über dem blaugrünen Wasser in der Bucht erleben. Genießen Sie noch einmal die weiten Ausblicke auf diesen Schatz der Natur, bevor Sie das Schiff am späten Vormittag verlassen. Danach fliegen Sie von Hanoi nach Da Nang und fahren mit dem Bus zur malerischen Hafenstadt Hoi An, die für die Herstellung der traditionellen Lampions berühmt ist.

5. Tag: Hoi An – Landleben
Vormittags besuchen Sie das kleine Dorf Tra Que, das für seinen Gemüseanbau berühmt ist. Bereits am Geruch erkennen Sie die Kräuter, Gewürze und Gemüsegärten. Helfen Sie den lokalen Bauern bei der Ernte von Minze und Basilikum für Ihre Einführung in die vietnamesische Küche. Natürlich dürfen Sie die zubereiteten Köstlichkeiten auch direkt genießen. Entspannen Sie bei einer Fußmassage im warmen Kräuterbad. Nachmittags erwartet Sie eine Stadtbesichtigung in Hoi An, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie sehen u. a. die über 200 Jahre alten chinesischen Häuser, die japanische Brücke und das antike Tan Ky Haus. Genießen Sie anschließend den Sonnenuntergang während einer Bootsfahrt auf dem Fluss Thu Bon.

6. Tag: Wolkenpass – Hue
Heute fahren Sie über den berühmten Wolkenpass, der die Grenze zwischen Vietnam und dem alten Königreich Champa markierte und den subtropischen Norden vom tropischen Süden Vietnams trennt. Vom Gipfel aus bieten sich fantastische Panoramablicke. Nachmittags erkunden Sie mit einer Fahrradrikscha die alte Kaiserstadt Hue und besuchen die Zitadelle, in der sich zahlreiche Paläste, Tempel, Türme, eine Bibliothek und ein Museum befinden.

7. Tag: Kaiserstadt Hue
Mit dem Fahrrad erreichen Sie das historische Dorf Thuy Bieu am Ufer des Parfümflusses, das sich seine traditionellen Werte bis heute bewahrt hat. Die Bewohner verdienen ihren Lebensunterhalt mit landwirtschaftlichen und handwerklichen Tätigkeiten. Genießen Sie die Idylle in dem Ökodorf mit seinen Gemüsefeldern und Obstgärten. Nachmittags besuchen Sie ein typisches Gartenhaus in Hue, sehen die Grabanlage von Minh Mang und schlendern über den Dong-Ma-Markt.

8. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)
Morgens erwartet Sie der Weiterflug nach Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon und der heutigen Boomtown Vietnams. Frankreich, Amerika und Asien haben hier deutlich ihre Spuren hinterlassen. Sie besuchen u. a. Cu Chi, das legendäre Tunnelsystem der vietnamesischen Partisanen während des Vietnamkrieges.

9. Tag: Mekongdelta
Sie starten den heutigen Tag mit einer Bootsfahrt auf dem Mekong ins berühmt berüchtigte Mekongdelta – Herzstück und Lebensader des Landes. Szenen aus dem täglichen Leben der Einheimischen, schwimmende Märkte und pulsierende Städte erwarten Sie im Labyrinth der Wasserwege. Die Fahrt beginnt auf den ruhigen Seitenarmen des Mekongs, mit Stopp an traditionellen Betrieben, die Kokosnuss-Produkte herstellen. Anschließend erleben Sie auf einer Xe Loi, einer Motorradrikscha, hautnah das Dorfleben rund um die Wasserkanäle und sind zum Mittagessen zu Gast bei einer einheimischen Familie. Nach einer letzten schönen Fahrt im Sampan auf den Seitenarmen des Mekongs erfolgt die Rückfahrt nach Ho-Chi-Minh-Stadt.

10. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt – Siem Reap/Kambodscha
Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Ho-Chi-Minh-Stadt mit Besuch des Alten Opernhauses und der Zeugen der Kolonialzeit Frankreichs, z. B. die Kathedrale Notre Dame und das alte Postgebäude. Nachmittags verabschieden Sie sich von Vietnam und fliegen nach Siem Reap in Kambodscha. Nach Begrüßung durch die Reiseleitung erfolgt der Transfer zum Hotel.

11. Tag: Siem Reap – Angkor Wat – Angkor Thom
Am Morgen erkunden Sie die imposante Tempelanlage Angkor Wat, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, als herausragendes Symbol für die Khmerkultur steht und als Nationalheiligtum des heutigen Kambodschas gilt. Nach der Besichtigung steht ein besonderes Highlight auf dem Programm: Sie erleben eine Zeremonie mit Mönchen, die in ihrer heiligen Sprache singen und Sie mit Weihwasser segnen werden. Anschließend geht es weiter zur berühmten historischen Kaiserstadt Angkor Thom mit dem berühmten Staatstempel Bayon aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe und besteht aus unzähligen Türmen, dekoriert mit lächelnden Buddha-Gesichtern. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Terrasse der Elefanten, die einst königlichen Audienzen und Zeremonien diente und die Terrasse von Leper King, eine 7 m hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte, geschlechtslose Statue steht.

12. Tag: Siem Reap – Landleben
Der heutige Ausflug führt aufs Land. Sie sind zu Gast bei einer Familie und lernen die unterschiedlichen Phasen der Reisnudel-Herstellung kennen. Anschließend probieren Sie Ihr kreiertes Produkt zusammen mit der Familie. Weiter geht es zu einem anderen Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebereis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren. Auf dem Weg werden Sie verschiedene Zuckerrohr-Stände sehen. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten. Der nächste Halt führt zu einer Familie, die ihr Einkommen damit bestreitet, Handarbeiten aus Palmenblättern zu fertigen. Die Einheimischen erklären Ihnen die Herstellungsweise und Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Kunstwerk als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

13. Tag: Banteay Srei – Pre Rup – Ta Prohm
Am Vormittag besuchen Sie Banteay Srei („Zitadelle der Frauen“), deren Architektur und Skulpturen aus Sandstein ein Hauptwerk der Khmer-Kunst darstellen. Danach entdecken Sie den Tempel Pre Rup und den Mebon Oriental Tempel, welcher ursprünglich auf einer aus dem Roluos Fluss herauswachsenden Insel gebaut wurde. Nachmittags geht es weiter zum Ta Som, Neak Pean und Ta Prohm. Der Tempel Ta Prohm nimmt wegen seines halbverfallenen Zustands eine besondere Stellung ein, da man einen Tempel so belassen wollte, wie man ihn seiner Entdeckung vorfand. Besonders eindrucksvoll sind die Würgefeigen, deren Wurzeln ganze Gebäude überwuchern.

14. Tag: Tonle Sap See – Rückflug nach Frankfurt
Heute entdecken Sie die zauberhafte und größtenteils unberührte Natur Kambodschas. Am frühen Morgen besichtigen Sie Kompong Khleang am Tonle Sap See, ein ursprüngliches Fischerdorf, das fast komplett auf Stelzen errichtet wurde. Mit dem Boot fahren Sie anschließend zu einem entlegenen Dorf, in dem sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Abschließend erwartet Sie ein Picknick bei einer einheimischen Familie am größten See Südostasiens, bevor Sie von Siem Reap via Ho-Chi-Minh-Stadt zurück nach Frankfurt fliegen.

15. Tag: Frankfurt/Main – Heimfahrt
Sicher in Frankfurt gelandet, erfolgt die Rückfahrt in die Heimat.

15 Tage vom 04.11. – 18.11.2024
Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

PHILIPPI Reisebegleitung während der gesamten Reise

Flughafentransfer ab/bis Lauterbach, Alsfeld und Mücke
Flug in der Economy Class ab Frankfurt mit Vietnam Airlines nach Hanoi (Ankunft 05.11.2024 morgens) und zurück ab Ho-Chi-Minh-Stadt via Hanoi nach Frankfurt (Ankunft 18.11.2024 morgens)
Inlandsflüge Hanoi – Da Nang, Hue – Ho-Chi-Minh-Stadt, Ho-Chi-Minh-Stadt – Siem Reap – Ho-Chi-Minh-Stadt
alle Flughafensicherheitsgebühren
sämtliche Transfers laut Reiseverlauf
gesamter Reiseverlauf wie beschrieben im klimatisierten Reisebus
kalte Tücher und Wasser an Bord des Busses
1 x Übernachtung im Lenid Hotel Tho Nhuom in Hanoi
1 x Übernachtung an Bord der Dschunke
2 x Übernachtung im Hotel Hoi An Garden Palace in Hoi An
2 x Übernachtung im Than Lich Royal Boutique Hotel in Hue
2 x Übernachtung im Elios Hotel in Ho-Chi-Minh-Stadt
4 x Übernachtung im Hotel Angkor Aurora in Siem Reap
12 x Frühstück
4 x Mittagessen
1 x Abendessen an Bord der Dschunke
Besichtigungsprogramm wie beschrieben inklusive Eintrittsgelder
örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
Informationsmaterial und Reiseführer

Sonstiges und Zuschläge:
Einzelzimmerzuschlag: € 380,–
Visum für Kambodscha: $ 30,– (US Dollar)
100 % CO2-Kompensation aller o. g. Flugleistungenüber atmosfair möglich, pro Person: € 136,–

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: ab € 3.968,–

(Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)

Reiseinformationen:
Zur Buchung und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Reisebüros in

Alsfeld oder Lauterbach oder Groß-Eichen.