Die Tage werden langsam heller

Am Aschermittwoch ist Fasching zwar vorbei, aber wir möchten Sie nicht traurig sehen – im Gegenteil! Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem neuen Newsletter und hoffen, dass Sie mit uns zusammen in eine neue, aufregende Zeit starten.

Gerade wenn der winterliche Alltag wieder unendlich erscheint, bahnt sich der Frühling langsam, aber sicher seinen Weg. Die Tage werden länger, die Sonne wird wärmer und quasi über Nacht erwacht die Natur wieder zum Leben – was für ein herrliches Gefühl!

Doch worauf freuen Sie sich im Frühling am meisten? Auf einen gemütlichen Spaziergang oder den ersten Ausflug mit Ihren Liebsten? Auf einen Urlaub am Meer, in den Bergen oder eine Radtour durch die frische Luft der Natur? Wir haben einige Ideen für Sie, wie Sie den Frühlingsbeginn zu einem unvergesslichen Erlebnis machen können.

Und wenn das Jahr einfach nicht ausreicht, um all die schönen Erlebnisse zu genießen, dann haben wir noch eine gute Nachricht für Sie: Das Schaltjahr 2024 bringt einen zusätzlichen Tag – und den können Sie perfekt nutzen, um mit unserem neuen Sommerkatalog Ihren nächsten Traumurlaub zu planen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Vorfreude auf den Frühling, den Sommer – und natürlich Ihren nächsten Urlaub mit uns!
 
Und wir freuen uns auf Sie. Ihr Team von PHILIPPI REISEN

Entdecken Sie mit uns die bunte Reisewelt

Endlich ist es vollbracht! Unser Sommerkatalog 2024 ist seit Anfang dieser Woche in der Druckerei in Lauterbach und wir sind so stolz, Ihnen unsere neuesten Highlights präsentieren zu dürfen. Bis Sie Ihr persönliches Exemplar in den Händen halten, können Sie online schon blättern und natürlich auch direkt und ganz bequem bereits Ihren nächsten Urlaub buchen. In diesem Jahr können Sie mit uns wieder viele einzigartige Reisen erleben und ganz gewiss unzählige unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Es ist uns eine große Ehre, Ihnen unsere wunderschöne Welt zeigen zu können und dabei möchten wir Ihnen möglichst viele wunderschöne Augenblicke schenken. Unser Fokus für die Sommerzeit liegt unverändert auf Aktivitäten in der Natur und an der frischen Luft.

Lassen Sie sich begeistern von unseren Radreisen und wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann sich auf unsere begleitete Wanderreise nach Elba freuen. Gemeinsam mit unseren erfahrenen Guides sind Sie sportlich unterwegs und entdecken dazu die schönsten Ecken unserer (Rad-)Reisewelt. Unser E-Mountainbike Verleih-Service zum Ausprobieren sowie unser Fahrrad-Taxi für individuelle Kleingruppen stehen Ihnen natürlich auch wieder zur Verfügung.

Unsere Städte- und Erlebnisreisen haben ebenfalls einige spannende Neuerungen zu bieten. Freuen Sie sich auf interessante Ausflüge, Kultur und Geschichte pur und tauchen Sie ein in unsere diesjährigen besonderen Reisen. Dabei sind wir mit dem Bus in alle Himmelsrichtungen unterwegs – und zwar innerhalb Deutschlands, aber auch zu Besuch in vielen unserer herrlichen europäischen Nachbarländer.

Außerdem möchten wir Sie herzlich einladen, sich auch von unserer kleinen Auswahl an traumhaften Fernreisen verzaubern zu lassen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen unvergessliche und gleichzeitig, soweit möglich, nachhaltige Urlaubserlebnisse zu bescheren. Dabei unterstützen wir Sie gerne und unterbreiten Ihnen jederzeit in unseren Reisebüros Ihr ganz persönliches Angebot – nach Ihren Vorgaben und Wünschen erstellt.

Lassen Sie sich von unseren Reisezielen inspirieren und spüren Sie schon jetzt das Kribbeln der Vorfreude im Bauch, wenn Sie an den bevorstehenden Urlaub denken. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem neuen Katalog und starten Sie direkt hier https://philippi-reisen.de/sommerkatalog2024 mit uns in dieses tolle neue Reisejahr!

Herzlichst grüßt Ihre Familie Philippi und das gesamte Team von PHILIPPI REISEN

Mit Frühbucherangeboten zum günstigen Traumurlaub

Sind Sie auch gerade auf der Suche nach Ihrem Urlaubserlebnis 2024? Dann haben wir etwas für Sie! Die Frühbucherangebote der Reiseveranstalter sind der beste Weg, um Ihre Traumreise zu einem unschlagbaren Preis zu buchen. Besonders jetzt am Jahresanfang können Sie noch von den vielfältigen Early-Bird-Angeboten profitieren, die zurzeit fast alle Pauschalreiseveranstalter anbieten. Doch wie findet man das perfekte Angebot für sich – bei all den verschiedenen Reiseveranstaltern, Rabatten und Sonderangeboten? Keine Sorge, denn wir behalten für Sie den Überblick. Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite und finden genau das Angebot, das Ihren Vorstellungen und Ihrem Budget entspricht.

Wer sich frühzeitig entscheidet, kommt in den Genuss zahlreicher Vorteile: Zum einen können Sie dabei bares Geld sparen und zum anderen haben Sie die volle Auswahl an beliebten Urlaubsorten und Unterkünften. Dazu kommt, dass jetzt oft noch viele Flüge mit optimalen Flugzeiten zur Verfügung stehen.

Der günstigste Buchungszeitraum ist in den meisten Fällen vom Jahreswechsel bis zum 31. März, aber teilweise sparen Sie auch länger mit den attraktiven Nachlässen.

Bei den Angeboten gibt es viele verschiedene Varianten zur Preisgestaltung:
Prozentuale- oder Festpreis-Nachlässe, Hotelrabatte, Kombirabatte, Gratis-Nächte, Kinderermäßigungen, Flextarife, Stichtagsbuchungen, Zeitraumbuchungen vor Reisebeginn (zum Beispiel ab 30, 45 etc. Tage davor), weitere Sparvorteilen ergeben sich bei Kombinationen mit anderen Aktionen – und, und, und …

Dabei lässt sich heutzutage fast alles direkt im Internet recherchieren und buchen. Aber bringt Ihnen das wirklich einen Mehrwert? Die Suche im Angebotsdschungel kostet jede Menge Zeit und letztendlich fehlen einem dann meist doch die Erfahrungswerte. Mit unseren Empfehlungen und Hinweisen bekommen Sie die bestmögliche Hilfe, um das optimale Angebot für Sie zu finden. Darüber hinaus möchten wir Ihnen unsere persönliche Beratung ans Herz legen. Denn bei all den Sonderkonditionen kann es schnell unübersichtlich werden und man weiß nicht mehr, wohin mit seinen Fragen und Wünschen. Unsere erfahrenen Reiseberater*innen kennen sich bestens aus und geben Ihnen noch dazu wertvolle Tipps. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und finden die perfekte Reise, die alle Ihre Wünsche und Vorstellungen berücksichtigt. Besonders wichtig ist uns dabei, dass wir jedes Angebot individuell und auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können., egal ob Sie nun allein unterwegs oder auf der Suche nach dem perfekten Familienurlaub sind.

Vereinbaren Sie Ihren ganz persönlichen Termin mit uns. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre individuelle Urlaubsplanung auch außerhalb der Bürozeiten zur Verfügung. Ganz bequem und flexibel können Sie uns Ihren Wunschtermin auch einfach online mitteilen:https://philippi-reisen.de/terminanfrage

Denn schließlich sollen Ihre Urlaubsträume in Erfüllung gehen!
Auf Ihren Besuch freuen sich die PHILIPPI Reisebüro Teams in Alsfeld, Lauterbach und Groß-Eichen

Woher kommen bloß die ganzen Ideen für unser Reiseprogramm?

Unser Kollege Martin ist immer auf der Suche nach aktuellen Trends und den nächsten schönen Urlaubsideen für Sie. Ganz wichtig ist dabei der Austausch mit Kolleg*innen aus der Branche und unseren Kooperationspartnerschaften. Als Jahresauftaktveranstaltung fand hierzu vom 1. bis 3. Februar der VPR-VIP-Treff in Brüssel statt. Der Internationale Verband der Paketer e.V. (VPR) ist ein Zusammenschluss und gemeinnütziger Verband von touristischen Leistungsträgern, dessen Hauptziel es ist, eine hohe Qualität für Gruppenreisen sicherzustellen. Hier gibt es also jede Menge Tipps und Ideen, was wir in Zukunft anders oder besser machen können – denn ganz genau das ist unser Ziel!

In Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Visit Brussels wurde ein hochwertiges und sehr abwechslungsreiches Tagungsprogramm präsentiert. Mit dabei waren Vertreter*innen aus der Gruppentouristik, Reiseveranstalter, Transportunternehmen, Hotellerie und auch der Politik.

Mittelpunkt der Veranstaltung war die Reisemesse, denn hier startet quasi für die gesamte Branche die gruppentouristische Einkaufs-Saison für den Winter 2024/2025 und auch schon das komplette nächste Jahr. In entspannter Atmosphäre geht es fast ausschließlich um den gemeinsamen Austausch von aktuellen Reiseideen, um dann neue Impulse für das eigene Programm zu setzen.

Ein weiteres Highlight fand gleich am ersten Nachmittag des Events mit dem interaktiven Format „VPR im Dialog“ statt. Hierbei waren die Teilnehmer*innen aufgefordert, sich im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit ihren Erfahrungen und Ansichten zum Thema "Weitblick statt nur CO2: nachhaltige Perspektiven für die Bustouristik“ einzubringen. Verschiedene Aspekte des nachhaltigen Tourismus wurden dabei beleuchtet und auch die Frage gestellt, inwieweit Nachhaltigkeit bereits in der Bustouristik verankert ist.

Bevor es wieder nach Hause ging, konnten die Teilnehmer*innen des VPR selbst noch die touristischen Erlebniswelten von Brüssel bei einer Stadtführung kennen lernen. Eine super Möglichkeit, um besondere Attraktionen im Herzen dieser besonderen Europastadt zu sehen und sich so für das eigene Reiseprogramm inspirieren zu lassen.

Auch wir sind schon richtig neugierig, was Martin an tollen neuen Reiseideen, spannenden Programmpunkten und Ausflügen mitgebracht hat. Bisher hat er uns nur so viel verraten:

„Eine wirklich gelungene und sehr gut organisierte Veranstaltung! Es waren super Referenten vor Ort und die Themen bei der Podiumsdiskussion absolut informativ. Vor allem das Thema Nachhaltigkeit und die Perspektiven der Kolleg*innen waren sehr interessant. Dazu eine großartige Location für diese Veranstaltung und Brüssel ist einfach eine wunderschöne Stadt!“

Aus alt wird neu: Nachhaltige Technologien und smarte Lösungen

Der Umgang mit Elektroschrott ist ein Thema, das uns alle betrifft. Jedes Jahr fallen Tonnen von Elektroschrott an, der nicht nur die Umwelt belastet, sondern auch wertvolle Rohstoffe verschwendet. Aus diesem Grund stellen wir uns gerade auch als Unternehmen der Aufgabe, nachhaltige Technologien zu fördern und Elektroschrott zu vermeiden. Es gibt viele Möglichkeiten dies zu tun, einige möchten wir euch gerne hier vorstellen. Das aktuelle Modewort dazu ist "refurbished", was sich im Englischen natürlich viel schicker anhört wie „gebraucht oder generalüberholt“.

Zuerst einmal steht am Anfang des Prozesses die sorgsame Prüfung des Bedarfs für ein „neues“ Gerät an. Oft sind Reparaturmöglichkeiten vorhanden oder das alte Gerät erfüllt noch seinen Zweck. Vor der Neuanschaffung sollte deshalb immer zuerst geschaut werden, ob eine Reparatur des alten Geräts möglich ist oder ob man auf ein gebrauchtes Gerät zurückgreifen kann.

Wenn es notwendig wird, ein Gerät auszusondern, achten wir darauf, es nicht einfach im Hausmüll oder einer privaten Mülltonne zu entsorgen. Stattdessen nutzen wir spezielle Recycling-Programme oder bringen die Geräte zu entsprechenden Sammelstellen. Diese Optionen sind wichtig, um sicherzustellen, dass bestimmte Materialien wie Metalle, Kunststoffe oder Batterien aus den Altgeräten wiederverwendet werden können. Recycling senkt nicht nur die Umweltbelastung, sondern auch den Bedarf an Rohstoff-Neugewinnung und letztendlich so den Bedarf an Energie und Ressourcen für die Herstellung neuer Produkte.

Ist dann die Entscheidung für eine Neuanschaffung gefallen, gibt es mittlerweile vielfache Wege, um wiederaufbereitete Geräte zu erwerben. Zum einen verschieden Plattformen, die sich ausschließlich der Wiederaufbereitung von Technik spezialisiert haben. Zum andern bietet aber auch der regionale Handel oft schon aufbereitete Produkte an. Die Geräte wurden dann von einem professionellen Team repariert, gereinigt, auf ihre Funktionalität geprüft und sehen quasi fast wie neu aus – auch eine Garantie gibt es wieder darauf. Wir haben uns entschieden, unsere „neuen“ Smartphones in den Reisebüros durch wiederaufbereitete Geräte zu ersetzen. Durch dieses Vorgehen sparen wir wertvolle Ressourcen und vermeiden die Entsorgung von intakten, jedoch nicht mehr benötigten Geräten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den wir berücksichtigen, ist generell die Wahl von Geräten, die möglichst wenig Energie verbrauchen. Beispielsweise verwenden wir bei der Neuanschaffung von Geräten möglichst energieeffiziente Bildschirme sowie Rechner und Laptops mit einem geringen Energieverbrauch. Durch diese Maßnahmen können wir unseren CO2-Fußabdruck reduzieren und gleichzeitig auf die Umwelt achten.

Das Thema Standby-Betrieb von elektronischen Geräten ist eine weitere Chance, um sich einen nachhaltigen Umgang mit elektronischen Geräten bewusst zu machen. Viele Geräte wie Fernseher, Computer oder Drucker verfügen über diesen unnötigen Zustand, in dem sie weiterhin Strom verbrauchen, obwohl sie nicht aktiv genutzt werden. Wir achten daher darauf, dass wir Geräte ausschalten, wenn sie nicht mehr benötigt werden. So können wir ganz einfach und unkompliziert Strom sparen, unseren CO2-Fußabdruck reduzieren und unnötige Kosten vermeiden.

Wenn Sie mehr zu dem gesamten Thema erfahren möchten, hier unser Linktipp dazu: NACHHALTIGE ELEKTRONUTZUNG

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir als Unternehmen großen Wert auf den verantwortungsvollen Umgang mit elektronischen Geräten legen. Wir bemühen uns, unsere Technik so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Durch einfache Maßnahmen können wir gemeinsam dazu beitragen, unnötigen Energieverbrauch zu minimieren. Wir sind stolz darauf, einen Teil zur Vermeidung von Elektroschrott und dem Schutz unserer Umwelt beizutragen.

PS: Ganz nebenbei bemerkt, unsere „neuen“ Firmenhandys funktionieren wunderbar und wir sind sehr zufrieden damit. Nur Mut, vielleicht versuchen Sie es demnächst einfach selbst einmal mit einem wiederaufbereiteten Gerät!