Tallinn – Perle des Baltikums

 

PHILIPPI_Tallinn

 
Auf meiner Reise durchs Baltikum ist mir besonders Tallinn in bester Erinnerung geblieben und ich kann jedem die Stadt ans Herz legen:
 
Die Altstadt von Tallinn steht nicht umsonst auf der Liste des UNESCO Welterbes. Eine fantastische mittelalterliche Altstadt wird umringt von der beeindruckenden Stadtmauer. Einer der Türme der Stadtmauer wird liebevoll „Langer Hermann“ genannt.
Jeden Morgen bei Sonnenaufgang wird die estnische Fahne zur Musik der Nationalhymne hochgezogen und abends bei Sonnenuntergang wird sie zu einem bekannten Volkslied wieder eingeholt. Von meinem Hotelzimmer aus konnte ich dieser Tradition zusehen.
 
Absolut sehenswert ist die uralte Apotheke am Marktplatz. Man glaubt in einem Museum zu sein, aber die Apotheke ist wahrlich noch in Betrieb. Um die Ecke ist ein sehr schönes Café, in dem Marzipanköstlichkeiten noch von Hand bemalt werden. Etwas außerhalb der Stadt, mit einem tollen Blick auf den Hafen, ist die Sängerhalle. Hier findet alle 5 Jahre ein ganz besonderes Liederfest statt. Im Jahr 2014 sang hier ein Chor von 22.000 Menschen.
 
Wer Hunger und Durst hat, besucht das „Olde Hanse“. Ein wunderschönes Lokal in der Altstadt. Nette, freundliche, junge Bedienungen, die in mittelalterlichen Kostümen herumlaufen. Spezialitäten sind die selbst gebrauten Biersorten: Honig-, Zimt- und Kräuterbier aus Steinkrügen. Sehr lecker! Auch die Pilzsuppe ist ein Genuss. Zum Nachtisch kauft man sich am Wagen vor der Tür frisch gebrannte Mandeln, deren Duft durch die ganze Altstadt zieht.