PHILIPPI_Wildpferdefang

Sie fahren über Wetzlar, Siegen, Olpe, Hagen, Münster nach Dülmen zum traditionellen Wildpferdefang im Merfelder Bruch. Auf 4.000 Hektar Grund, der von einem Gatter umfasst ist und sich im Besitz des Herzogs von Croy befindet, existiert die einzige Herde Wildpferde in Europa. Bei dem traditionellen Wildpferdefang, der jedes Jahr im Mai stattfindet, werden aus Gründen der Inzucht die einjährigen Hengste aus der etwa 350-köpfigen Herde herausgefangen. Dies geschieht in der Arena, einer hufeisenförmigen, nicht überdachten Tribünenanlage. Die Wildpferdebahn ist schon ab morgens geöffnet. Das Programm startet mittags mit einem Turnier der Springreiter/Gespanne, gefolgt von reiterlichen Vorführungen, Schaunummern und Reitakrobatik. Um 15:00 Uhr beginnt der Einlauf der Wildpferde in die Arena und das Einfangen der Hengste mit anschließender Verlosung und Versteigerung. Sie verfolgen dieses einzigartige Spektakel von einem Sitzplatz auf der Tribüne.

Die Sitzplätze befinden sich in Block „A“.

 

Reisetyp: ,

Reiseziel: ,

Ähnliche Angebote: